PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Keine Vererbbarkeit des verbleibenden Verlustvortrages mangels wirtschaftlicher Belastung


Das Finanzgericht Köln hat entschieden, dass auch in sog. Altfällen (vor Änderung der BFH-Rechtsprechung in 2007) der Erbe den für den Erblasser nach § 10d Abs. 4 Einkommensteuergesetz gesondert festgestellten verbleibenden Verlustvortrag nur abziehen darf, wenn er nachweist, dass er durch den Verlust tatsächlich wirtschaftlich belastet ist. Weiterlesen