PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Berichtigung der Bemessungsgrundlage bei Uneinbringlichkeit im Insolvenzverfahren


Das Bundesfinanzministerium passt die Fassung des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses einem Urteil des Bundesfinanzhofes aus 2014 zu Fragen der Steuerberichtigung im Insolvenzverfahren an, dem sich die Verwaltung im Grundsatz anschließt. Weiterlesen

Umsatzsteuer für Leistungen eines insolvenzbedrohten Unternehmers als Masseverbindlichkeit


Nach dem seit 2011 maßgebenden § 55 Abs. 4 Insolvenzordnung gelten Steuerverbindlichkeiten des Insolvenzschuldners, die von einem vorläufigen Insolvenzverwalter oder vom Schuldner mit Zustimmung eines vorläufigen Insolvenzverwalters begründet worden sind, nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens als Masseverbindlichkeit. Dies gilt allerdings nur für Verbindlichkeiten, die im Rahmen der für den vorläufigen Verwalter bestehenden rechtlichen Befugnisse begründet werden. Weiterlesen