PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Vorsteuerabzug f√ľr Kapitalbeschaffungsleistungen einer Holdinggesellschaft


Bezieht eine Holdinggesellschaft f√ľr administrative T√§tigkeiten von ihrer Organtochter eine umsatzsteuerpflichtige Dienstleistungspauschale, kann sie den vollen Vorsteuerabzug aus ihren Kapitalbeschaffungsleistungen geltend machen. Denn es handelt sich dabei um Allgemeinkosten, die unmittelbar mit ihrer gesamten wirtschaftlichen T√§tigkeit zusammenh√§ngen. Weiterlesen

Keine Versagung des Vorsteuerabzugs bei fehlendem Nachweis eines Steuerbetrugs; kein Vertrauensschutz bei sorgfaltswidriger Nichtabfrage der USt-IdNr


Hat das Finanzamt nicht dargelegt, dass ein Steuerbetrug begangen worden ist, kommt eine Versagung des Vorsteuerabzugs nach der sog. Missbrauchs-Rechtsprechung des EuGH nicht in Betracht. Die Nichtabfrage der USt-IdNr. des Empfängers zeitnah zur ersten innergemeinschaftlichen Lieferung und darauffolgend in regelmäßigen Abständen während der laufenden Lieferbeziehung kann nach den Umständen des Einzelfalls eine Sorgfaltspflichtverletzung darstellen, die Vertrauensschutz nach § 6a Abs. 4 UStG ausschließt. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Zum Vorsteueranspruch aus dem Erwerb der Berechtigung, Verkaufsflächen des Leistenden zur Vermarktung eigener Produkte zu nutzen


Verpflichtet sich ein Einzelh√§ndler gegen√ľber einem anderen Unternehmer gegen eine Zahlung, auf neu geschaffenen Verkaufsfl√§chen von diesem Unternehmer bezogene Produkte zum Verkauf anzubieten, liegt sowohl der f√ľr die Annahme eines Entgelts als auch der f√ľr den Vorsteuerabzug erforderliche unmittelbare Zusammenhang zwischen der Leistung (Bereitstellung der Verkaufsfl√§chen) und der hierf√ľr von dem anderen Unternehmer geleisteten Zahlung vor. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Update: R√ľckwirkung von Rechnungsberichtigungen


Eine Berichtigung formell fehlerhafter Rechnungen berechtigt r√ľckwirkend zum Vorsteuerabzug, allerdings nur soweit die berichtigten Rechnungen im Einspruchsverfahren vorgelegt werden. Danach (d.h. w√§hrend des Klageverfahrens) nicht mehr ‚Äď so das Finanzgericht M√ľnster in seinem nicht rechtskr√§ftigen Urteil. Weiterlesen

Update: Vorsteuerabzug aus Vertrauensschutz bei sog. ‚Äěmissing trader‚ÄĚ-Rechnungen


Sind die Voraussetzungen f√ľr den Vorsteuerabzug wegen unzutreffender Rechnungsangaben nicht erf√ľllt, kann im Billigkeitsverfahren ausnahmsweise nach Vertrauensschutzgr√ľnden ein Vorsteuerabzug in Betracht kommen, sofern der Rechnungsempf√§nger gutgl√§ubig war. Weiterlesen

Zum Vorsteuerabzug einer Holding bei angeblicher Dienstleistungskommission


Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs liegt eine Dienstleistungskommission im Verh√§ltnis zu Tochtergesellschaften nicht vor, wenn diesen eine wirtschaftlich nicht teilbare Gesamtleistung anteilig zugeordnet wird. Um die Unternehmenseigenschaft einer Holdinggesellschaft zu begr√ľnden, m√ľssen ihre steuerbaren Ausgangsleistungen an ihre Tochtergesellschaften grunds√§tzlich keine besondere „Eingriffsqualit√§t“ aufweisen. Es reicht aus, wenn solche Leistungen in Zukunft beabsichtigt sind. Weiterlesen

EuGH-Vorlage zum Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs bei Leistung durch Ist-Versteuerer


Das Finanzgericht Hamburg hat den Europ√§ischen Gerichtshof um Vorabentscheidung u. a. dar√ľber gebeten, ob das Unionsrecht einer nationalen Regelung entgegen steht, nach der das Recht zum Vorsteuerabzug auch dann bereits im Zeitpunkt der Ausf√ľhrung des Umsatzes entsteht, wenn der Steueranspruch gegen den Leistenden nach nationalem Recht erst bei Vereinnahmung des Entgelts entsteht. Weiterlesen

Steuernachrichten zum H√∂ren ‚Äď Ausgabe 256, 3. Februar 2020


Herzlich Willkommen zur zweihundertsechsundf√ľnfzigsten Ausgabe unseres Steuern & Recht Podcasts ‚Äď den PwC Steuernachrichten zum H√∂ren. In dieser Ausgabe besch√§ftigen wir uns mit folgenden Themen:

  • Zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Umzugskosten
  • Keine Buchwert√ľbertragung bei Zur√ľckbehaltung wesentlicher Wirtschaftsg√ľter des Sonderbetriebsverm√∂gens
  • EuGH-Vorlage zur Umsatzsteuerfreiheit bei der Entwicklung und Vermittlung von Versicherungsprodukten

Ausgabe 256