PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Steuerliche Ber√ľcksichtigung von Verpflegungsmehraufwand und Unterkunftskosten bei Auslands(praxis)semestern


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass Studierende Unterkunftskosten und Verpflegungsmehraufwendungen eines Auslandsemester als vorab entstandene Werbungskosten geltend machen können. Weiterlesen

Aufwendungen f√ľr eine Erstausbildung nicht als Werbungskosten abzugsf√§hig


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass Aufwendungen f√ľr ein Erststudium, das eine Erstausbildung vermittelt, ab dem Veranlagungszeitraum 2004 nicht (mehr) als Werbungskosten abziehbar sind, wenn das Studium nicht im Rahmen eines Dienstverh√§ltnisses stattfindet. Weiterlesen

Krankheitskosten aufgrund eines Wegeunfalls sind als Werbungskosten abziehbar


Erleidet ein Steuerpflichtiger auf dem Weg zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte einen Unfall, kann er die durch den Unfall verursachten Krankheitskosten als Werbungskosten abziehen. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass solche Krankheitskosten nicht von der Abgeltungswirkung der Entfernungspauschale erfasst werden. Weiterlesen

Veräußerungskosten grundsätzlich keine vorab entstandenen Werbungskosten


Ver√§u√üert der Steuerpflichtige eine private, zuvor nicht vermietete Immobilie, um sich die n√∂tigen Geldmittel f√ľr die Anschaffung eines Vermietungsobjekts zu verschaffen, sind die Ver√§u√üerungskosten grunds√§tzlich nicht als vorab entstandene Werbungskosten bei den Eink√ľnften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar.

Weiterlesen

Aufwendungen f√ľr Geburtstagsfeier als Werbungskosten


Aufwendungen f√ľr eine Feier anl√§sslich eines Geburtstags werden von der Finanzverwaltung im Allgemeinen nicht als Werbungskosten anerkannt. Allerdings kann sich trotz des ‚Äěherausgehobenen pers√∂nlichen Ereignisses‚Äú aus den √ľbrigen Umst√§nden des einzelnen Falls ergeben, dass die Kosten f√ľr eine solche Feier ausnahmsweise ganz oder teilweise beruflich veranlasst sind. Mit der Folge, dass in diesem Fall ein Werbungskostenabzug m√∂glich ist.

Weiterlesen

Schadensersatzzahlung aufgrund strafbarer Handlung sind keine Werbungskosten


Macht sich der Arbeitnehmer im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit strafbar, liegen keine Werbungskosten vor, wenn er durch die Tat seinen Arbeitgeber bewusst schädigen oder sich bereichern wollte. Weiterlesen

Aufwendungen f√ľr die Feier eines Dienstjubil√§ums


Aufwendungen f√ľr eine betriebsinterne Feier anl√§sslich eines Dienstjubil√§ums k√∂nnen nach Auffassung des Bundesfinanzhofs nahezu ausschlie√ülich beruflich veranlasst und damit als Werbungskosten bei den Eink√ľnften aus nichtselbst√§ndiger Arbeit zu ber√ľcksichtigen sein, wenn der Arbeitnehmer die G√§ste nach abstrakten berufsbezogenen Kriterien einl√§dt.

Weiterlesen