PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Unterliegen Aufwendungen fĂŒr Zinsswap-GeschĂ€ft der Zinsschranke?


Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass Aufwendungen fĂŒr ein Zinsswap-GeschĂ€ft nur dann Zinsaufwendungen im Sinne der Zinsschranke sind, wenn sie eine wirtschaftliche Einheit mit dem zugrundeliegenden Darlehensvertrag bilden. Weiterlesen

Update: Swapzinsen nach Ablösung der Immobiliendarlehen keine nachtrÀglichen Werbungskosten


Aufgrund von Swapvereinbarungen geleistete Zinsausgleichszahlungen sind nach einem Urteil des Finanzgerichts MĂŒnster nicht als nachtrĂ€gliche Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung anzuerkennen, wenn das Mietobjekt verĂ€ußert und das Immobiliendarlehen abgelöst wurde. Weiterlesen

Update: Sind Ausgleichszahlungen fĂŒr vorzeitige Beendigung eines Zinsswap Werbungskosten?


Nach einer Entscheidung des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz sind Ausgleichzahlungen fĂŒr die vorzeitige Beendigung eines Zinsswap-Vertrages als Werbungskosten bei den EinkĂŒnften aus Vermietung und Verpachtung abzugsfĂ€hig, wenn der Vertrag zur Absicherung gegen ZinsĂ€nderungsrisiken in Bezug auf ein fĂŒr die vermietete Immobilie aufgenommenes (variabel verzinsliches) Darlehen abgeschlossen wurde und die Immobilie nach Beendigung des Vertrages weiterhin vermietet wird. Weiterlesen