PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Vorsteuerabzug bei gemischt-genutztem Gebäude


Der Unternehmer hat nur dann einen Anspruch auf Abzug der geltend gemachten Vorsteuern für ein gemischt-genutztes Gebäude, wenn er die Zuordnung des Gebäudes zu seinem Unternehmen rechtzeitig, d.h. bis spätestens zum 31. Mai des Folgejahres, dem Finanzamt mitgeteilt hat.

Weiterlesen

Zuordnungsentscheidung fĂĽr Vorsteuerabzug bei gemischt-genutztem GrundstĂĽck


Der Bundesfinanzhof hat bestätigt, dass die beim Leistungsbezug zu treffende Zuordnungsentscheidung bei gemischt-genuzten Gegenständen spätestens im Rahmen der Umsatzsteuer-Jahressteuererklärung zu dokumentieren ist. Das gilt auch für eine sich ggf. über mehrere Jahre erstreckende Gebäudeherstellung.

Weiterlesen