PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Zum Vorsteuerabzug einer Holding bei angeblicher Dienstleistungskommission


Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs liegt eine Dienstleistungskommission im Verh√§ltnis zu Tochtergesellschaften nicht vor, wenn diesen eine wirtschaftlich nicht teilbare Gesamtleistung anteilig zugeordnet wird. Um die Unternehmenseigenschaft einer Holdinggesellschaft zu begr√ľnden, m√ľssen ihre steuerbaren Ausgangsleistungen an ihre Tochtergesellschaften grunds√§tzlich keine besondere „Eingriffsqualit√§t“ aufweisen. Es reicht aus, wenn solche Leistungen in Zukunft beabsichtigt sind. Weiterlesen