Schlagwort: Non-Financial Reporting Directive (NFRD)

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Non-Financial Reporting Directive (NFRD) RSS-Feed

Zwei Prototypen fĂĽr die internationale Nachhaltigkeitsberichterstattung im Check

Die Vorschläge von EFRAG und ISSB machen eine weltweit einheitliche nichtfinanzielle Berichterstattung greifbarer.

Umwelt- und soziale Aspekte sowie solche der Unternehmensführung (ESG) werden nicht nur, aber insbesondere für Investor:innen immer wichtiger. Sie wünschen sich einheitliche Standards, damit die nichtfinanziellen Informationen, von denen ihre Entscheidungen mitabhängen, aussagekräftiger, transparenter und besser vergleichbar sind. Zwei konkrete Vorschläge liegen inzwischen auf dem Tisch. Was steckt genau dahinter? Und gehen sie weit genug? In meinem aktuellen Blogbeitrag gehe ich diesen (und weiteren) Fragen auf den Grund.

Meilenstein fĂĽr die Nachhaltigkeitsberichterstattung

Wieso die GrĂĽndung des International Sustainability Standards Board eine gute Nachricht ist

Auf dem Klimagipfel in Glasgow Anfang November 2021 hat die International Financial Reporting Standards (IFRS) Foundation die GrĂĽndung des International Sustainability Standards Boards (ISSB) bekannt gegeben. Das internationale Gremium mit Sitz in Frankfurt am Main soll kĂĽnftig fĂĽr weltweit einheitliche Vorgaben bei der Veröffentlichung von Nachhaltigkeitsinformationen sorgen – ein wichtiger Schritt in Richtung einheitlicher Standards fĂĽr die Unternehmensberichterstattung zu ESG-Aspekten.

Building Public Trust Award 2021: And the winner is…

PwC Deutschland hat Daimler und Symrise fĂĽr ihre vorbildliche Berichterstattung zu Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Am 17. November 2021 wurde der „Building Public Trust Award“ verliehen. Mit dem Preis prämiert PwC Deutschland seit 2016 Unternehmen, die durch eine besonders transparente Berichterstattung zu Nachhaltigkeitsaspekten überzeugen. Gegenstand der Analyse 2021 war eine spezifische Auswahl der Sustainable Development Goals (SDGs): Diversität, Biodiversität, Klima und Human Rights. Daimler gewinnt den Preis für die beste Berichterstattung im Bereich „Diversität“; Symrise für sein Reporting zur „Biodiversität“. In den Kategorien „Menschenrechte“ und „Klima“ verzichtete die Jury in diesem Jahr auf die Kür eines Siegers.

Eine neue Ă„ra in der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Am 21. April 2021 hat die Europäische Kommission einen Vorschlag zur Anpassung der CSR-Richtlinie vorgelegt. Die geplanten Änderungen sollen für mehr Transparenz über nachhaltige Aspekte sorgen und im Ergebnis die Zweiklassengesellschaft zwischen finanzieller und nichtfinanzieller Berichterstattung beenden. In Deutschland werden künftig mehrere tausend Unternehmen verpflichtet sein, über nichtfinanzielle Informationen zu berichten. Die geplanten Änderungen betreffen bereits die Berichtsperiode 2023.

Klimawandel in der Immobilienbranche – welche Risiken und Chancen ergeben sich für Investoren?

Klimabedingt Chancen und Risiken für das Immobilienportfolio von Unternehmen mit einem Klick im Überblick durch die SaaS-Lösung

Das Klima-Szenarioanalyse-Tool “Climate Excellence” bietet auf einen Blick und einen Klick Antworten auf die folgenden Fragen: 

  • Welche Chancen und Risken ergeben sich aus dem Klimawandel fĂĽr mein Finanzportfolio oder Unternehmen?
  • Wie hoch sind der Energieverbrauch und die CO2-Emissionen meines Portfolios aktuell – und wie hoch sind szenario-basierte Zielwerte?
  • Welche Optionen stehen mir fĂĽr die Weiterentwicklung meiner Gebäude offen, damit diese den zukĂĽnftigen Anforderungen entsprechen?