PwC

Tax Exclusive

Tax Exclusive

Online Course 26. bis 30. Oktober 2020: Modelling for M&A transactions


 

Robust M&A financial models are essential for detailed and professional planning of acquisition transactions. However, common mistakes occur when developing M&A financial models, which in turn can lead to poor decision making. How can you be sure that your M&A financial model covers all relevant topics, produces reliable results and supports your purchase price negotiations?

We cordially invite you to our online Modelling for M&A Transactions course, which will take place from 26 to 30 October 2020, 8:30 – 13:30.

This course is designed to provide you with a thorough understanding of how to build a robust M&A financial model from start to finish. Using an M&A case study, we will cover revenues, cost of sales, SG&A, capital expenditures, depreciation, standalone costs, synergies and debt and equity financing. Mastering these skills will help you produce integrated financial statements for the entities in question and evaluate the target for purchase price negotiations. Throughout the course, you’ll also gain insights into value bridges, interpreting results, analysing sensitivities and carrying out extensive model-testing to avoid errors.

Further information and the registration page can be found by clicking the following button: Registration

We are looking forward to welcoming you to our event!

 

Webcast am 26. Oktober 2020: Die Neue Weltsteuerordnung rückt näher: OECD treibt Pillar One voran


Mit Spannung wurde der ausgearbeitete Ansatz der OECD zu Pillar One erwartet, in dem die Details des neuen Besteuerungskonzepts für digitale Geschäftsmodelle und dessen Umsetzung konkretisiert werden. Doch welche Unternehmen sind überhaupt von den neuen Regelungen betroffen und welche Implementierungsschritte sind zu erwarten?

Obwohl es noch keine endgültige politische Einigung zu Pillar One gibt, hat der Inclusive Framework der OECD im Rahmen des BEPS-Projekts einen Pillar One Blueprint veröffentlicht, in dem schon ein großer Fortschritt bei der Beantwortung dieser Fragen erzielt wurde.

Aus diesem Anlass laden wir Sie ganz herzlich zu unserem Webcast „Die Neue Weltsteuerordnung rückt näher: OECD treibt Pillar One voran – was erwartet multinationale Unternehmen?“ ein, der am Montag, 26. Oktober 2020 von 11 bis 12 Uhr stattfindet.

In unserem Webcast wollen wir den neuen Pillar One Blueprint genauer unter die Lupe nehmen und mögliche Auswirkungen für multinationale Unternehmen diskutieren.

Wir wĂĽrden uns freuen, Sie zu unserem Webcast begrĂĽĂźen zu dĂĽrfen!

Interesse? Dann gelangen Sie hier zum Anmeldeformular.

 

Webinar am 21. Oktober 2020: Hyperautomation – Ganzheitliche Automatisierung als Werttreiber des BPM


 

Wussten Sie, dass sich enorme Effizienzpotenziale in Ihren Geschäftsprozessen verbergen und alleine 45 Prozent aller manuellen Arbeitsschritte Potenzial zur Automatisierung haben? Mit unseren Business Process Management Enablement Services führen wir Sie zur Prozess-Exzellenz und befähigen Sie die größtmöglichen Effizienzpotenziale Ihrer Geschäftsprozesse zu realisieren.

Lernen Sie uns und unsere Services im Rahmen dieser Webinarreihe kennen, erhalten Sie Einblick in die Schlüsselaspekte des BPM und erfahren Sie mehr über den Einsatz innovativer Technologien zur nachhaltigen Prozessverbesserung. Wir sind Ihr richtiger Partner, sowohl bei der Planung als auch bei der Implementierung von Business Process Management. „From Strategy through Execution”

Seit September bieten wir Ihnen spannende Webinare zu aktuellen Themen aus den Bereichen des Business Process Management.

In unserer ersten Sitzung am 23. September 2020 ging es um das Thema „BPM als Beschleuniger der digitalen Transformation“.

Bei unserer zweiten Veranstaltung am Mittwoch, den 21. Oktober 2020, steht von 11 bis 12 Uhr die Hyperautomation – Ganzheitliche Automatisierung als Werttreiber des BPM im Zentrum des Interesses.

Als Weiterentwicklung der klassischen Automatisierungsansätze unterstützt Hyperautomation wesentliche Schlüsselaspekte des Business Process Management und nutzt Process Mining und umfassende Automatisierungstechnologien, um eine durchgängige Prozessverbesserung voranzutreiben. In unserem Webinar werden wir Hyperautomation im Kontext des Business Process Management erläutern. Dabei werden wir auf zentrale Herausforderungen für Unternehmen bei der Einführung einer ganzheitlichen Prozessautomatisierung mit Robotics Process Automation und Künstlicher Intelligenz eingehen und Anwendungsfälle aus der Praxis aufzeigen.

 

Melden Sie sich einfach online an und erfahren Sie mehr.

Hier geht es zur Anmeldung.

Webinar am 20. Oktober 2020: Neuerungen im nationalen Emissionshandel und konkreter Handlungsbedarf fĂĽr EVUs


 

Das im Dezember 2019 in Kraft getretene Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) bringt weitreichende Veränderungen für Energieversorger mit sich. Unter anderem sind sie ab dem 1. Januar 2021 verpflichtet, Emissionszertifikate zu erwerben und abzugeben.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Webinar „Neuerungen im nationalen Emissionshandel und konkreter Handlungsbedarf fĂĽr EVUs“ ein, das am 20. Oktober 2020 von 10 bis 11 Uhr stattfindet.

Wir werden Sie über die wesentlichen Eckpunkte des nationalen Emissionshandels informieren sowie die Auswirkungen auf Ihren Erdgas- und Wärmevertrieb skizzieren und dabei insbesondere auf die kürzlich veröffentlichten Entwürfe zweier Durchführungsverordnungen eingehen. Anhand unserer Erfahrungen und Erkenntnisse möchten wir den konkreten Handlungsbedarf sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus rechtlich-regulatorischer Perspektive aufzeigen und gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Im Anschluss an die Vorträge haben Sie die Gelegenheit zum Austausch mit unseren Experten.

Hier geht es zur Anmeldung.

 

 

Die Nahrungsmittelindustrie in Zeiten des Klimawandels


PwC-Studie 2020: Die Szenario-Analyse als Werkzeug für ein belastbares Geschäftsmodell
Die globale Erwärmung setzt die Branche unter Druck

Die globale Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie ist den Folgen des Klimawandels besonders stark ausgesetzt, denn klimabezogenen Risiken haben direkte Auswirkungen auf ihren Umsatz und Gewinn. Im Dürresommer 2018 sank der landwirtschaftliche Ertrag für Getreide pro Hektar in Deutschland beispielsweise um 16 Prozent im Vergleich zum Drei-Jahres-Durchschnitt der vergangenen Jahre. Unter einer weiteren globalen Erwärmung könnte die Häufigkeit und Schwere von Extremwetterereignissen zunehmen und Geschäftsmodelle in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie zunehmend unter Druck setzen. Hersteller müssen Klimarisiken folglich stärker in ihre Entscheidungsprozesse integrieren. Ein hilfreiches Werkzeug zur Überprüfung der strategischen Belastbarkeit unter verschiedenen Annahmen ist die Szenario-Analyse.

Mehr zum Thema lesen Sie hier.

PwC Studie 2020: Wie COVID-19 die Mobilität in Deutschland bewegt


PwC-Studie 2020: Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung zum Mobilitätsverhalten nach der Krise

Die Mobilitätswirtschaft ist eine der Branchen, die von der COVID-19-Krise am stärksten betroffen sind. Ein großer Teil der Menschen in Deutschland wird sein Mobilitätsverhalten auch nach der Krise dauerhaft verändern. Für die Unternehmen der Mobilitätswirtschaft gilt es, die richtigen Weichen zu stellen – für eine erfolgreiche Positionierung im Markt und nachhaltige Lösungen für die Mobilität von morgen. Dazu braucht es vor allem eins: Eine konsequente Orientierung an den Bedürfnissen der Endkunden.

Mehr zum Thema lesen Sie hier.

TUBES 2.0 – Tool für Unternehmensbewertung zur Erbschaft- und Schenkungsteuer


TUBES 2.0 – Tool für Unternehmensbewertung zur Erbschaft- und Schenkungsteuer

Verbundvermögensaufstellung und Verschonungsberechnung

Welchen Wert hat mein Unternehmen für Zwecke der Erbschaft- und Schenkungsteuer? Welche Steuerbelastung ist zu erwarten? Welche steuerliche Verschonung ist möglich? Welche Gestaltungen können die – möglicherweise sehr hohe – steuerliche Belastung minimieren? Wie kann der enorme Aufwand für die Erstellung der Erbschaft- bzw. Schenkungsteuererklärungen inklusive der Verbundvermögensaufstellung minimiert werden? Diese und ähnliche Fragen stellen sich unsere Mandanten – kleinere und große Unternehmensgruppen gleichermaßen – häufig.

Die gesetzlichen Vorgaben rund um die Schenkungsteuer und Erbschaftsteuer sind hochkomplex und stellen die Unternehmen sowie deren steuerlichen Berater vor enorme Herausforderungen. Die Bewältigung dieser Herausforderungen erfordert Expertise, Erfahrung – und nicht zuletzt digitale Lösungen.

Genau deswegen haben wir das leistungsstarke Tool TUBES 2.0 entwickelt. Toolbasiert können wir für Planungs- und Gestaltungszwecke sowie für die Erfüllung von Deklarationspflichten effizient und transparent
Mehr zum Thema lesen Sie hier

Webcast am 16. Oktober 2020: Grundlagen, Ausfuhr und AusfĂĽhrer


 

Wie sehen mögliche Szenarien des bevorstehenden Brexits aus? Welche Auswirkungen hätte ein No-Deal-Brexit? Und wie können sich Ausfuhrunternehmen optimal vorbereiten?

Wir laden Sie herzlich zu unserem zweiten Webcast rund um den Brexit ein: Die Veranstaltung „Hard Brexit – und er kommt doch!“ fand bereits am 7. Oktober 2020 von 9 bis 10 Uhr statt, die Veranstaltung „Grundlagen, Ausfuhr und Ausführer“ am 16. Oktober läuft ebenfalls von 9 bis 10 Uhr.

Im ersten Webcast möchten wir mit Ihnen unter anderem darüber diskutieren, wie der Brexit konkret ablaufen wird und welche Vorbereitungen Unternehmen treffen sollten.

In unserem Grundlagenwebcast beleuchten wir unter anderem den Begriff „Ausführer“ aus zollrechtlicher und exportkontrollrechtlicher Perspektive und besprechen Fallbeispiele aus der Praxis.

Hier geht es zur Anmeldung.

 

 

Webinar am 14. Oktober 2020: Krisenbedingte Nutzung von Cloud-Services: Jetzt wird aufgeräumt!


 

Es ist Zeit zum Aufräumen! Aufgrund der COVID-19-Pandemie und ihren Auswirkungen mussten dieses Jahr vielfach Prozesse in sehr kurzer Zeit auf Homeoffice verlagert oder anderweitig aufrechterhalten werden. Dies erforderte unter anderem kurzfristige Digitalisierungsinitiativen, etwa um den Mitarbeitern den notwendigen Remote-Zugriff auf die System- und IT-Infrastruktur des Unternehmens zu verschaffen oder um Meetings via Videotelefonie zu ermöglichen.

Hier haben sich cloudbasierte Services mit ihrer sofortigen Verfügbarkeit, einfachen Handhabung und hohen Skalierbarkeit für die rasche Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit als besonders effektiv erwiesen.

Während die unvorhergesehene Krisensituation die Ergreifung ungeplanter und kaum gesteuerter Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Geschäftstätigkeit legitimiert hat, gilt es jetzt, die Steuerung der neuen, cloudbasierten Services für den mittel- und langfristigen Erfolg des Cloudeinsatzes richtig anzugehen.

Im Fokus werden risikoorientierte Fragen rund um die COVID-19-bedingte, kurzfristige Einführung von Cloudservices stehen. Wir werden Ihnen aufzeigen, mit welchen Maßnahmen Sie die Nutzung der neuen Services in einen ordnungsgemäßen Regelbetrieb überführen können.

Hier geht es zur Anmeldung.

 

 

Webcast am 8. Oktober 2020: Neue Entwicklungen bei Impairment-Tests und Kaufpreisallokationen 2020


 

Wegen der anhaltenden COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen Auswirkungen auf die Ertragserwartungen der Unternehmen drohen auch in der kommenden Bilanzsaison erhebliche Wertminderungen von Vermögenswerten, insbesondere von hohen Goodwills. Aufgrund der Planungsunsicherheit und der Volatilität der Kapitalmärkte, aber auch aufgrund von neuen Standards steht das Management bei den durchzuführenden Impairment-Tests vor großen Herausforderungen.

Wir laden Sie daher herzlich zu unserem Webcast Neue Entwicklungen bei Impairment-Tests und Kaufpreisallkoationen 2020 am 8. Oktober 2020 in der Zeit von 10 bis 12:30 Uhr.

Wir werden Ihnen fundiertes Methoden- und Praxiswissen zu ausgewählten Themen rund um Kaufpreisallokationen und Impairment-Tests vermitteln. Dabei möchten wir mit Ihnen diskutieren, wie die Auswirkungen der Corona-Krise auf Unternehmensplanungen und Kapitalkosten adäquat bei den erforderlichen Bewertungen berücksichtigt werden können. Zudem beleuchten wir die Auswirkungen der Leasingbilanzierung auf den Impairment-Test sowie die Wertrelevanz von ESG-Faktoren.

Hier geht es zum Anmeldeformular.