Banken veröffentlichen erste Taxonomiedaten

Europaweit berichten Banken ihre Quoten zur Taxonomiefähigkeit, ab nächstem Jahr folgt die Reportingpflicht zur Taxonomiekonformität.

Die so genannte Green Asset Ratio kann zukünftig auch zur Steuerung der CO2-Emissionen genutzt werden. Im ersten Berichtsjahr sind die veröffentlichten Daten jedoch nur in begrenztem Maße standardisiert. Banken fehlen zum Teil noch die Daten. Darüber hinaus zählen einige ESG-Kredite durch die Ausnahme von KMUs aus der Taxonomieverordnung nicht mit. Um die Qualität und Vergleichbarkeit der Daten für die externe Prüfung sicherzustellen, müssen die Erhebungsmethoden von der EU standardisiert werden.

Mehr Informationen im Sustaining Values Blogbeitrag: Taxonomieberichterstattung: Banken veröffentlichen erstmals ihre Taxonomiequoten

Zu weiteren PwC Blogs

Kontakt

Daniel Wildhirt

Daniel Wildhirt

Partner, Banking Leader Advisory
Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 9585-2950

Zum Anfang