TLTRO III – erneute Befassung des IFRS IC erst im Februar 2022

Eine erneute Befassung des IFRS IC mit der Thematik war für die Sitzung am 30. November/1. Dezember 2021 geplant.

Die Diskussion rund um die bilanzielle Abbildung der dritten Serie von gezielten längerfristigen Refinanzierungsgeschäften der Europäischen Zentralbank (kurz GLRG III bzw. TLTRO III) beschäftigt die Bankenbranche schon seit geraumer Zeit. Nun ist klar, dass die Diskussion in 2021 keinen Abschluss mehr finden wird.

Nachdem das IFRS IC im Juni dieses Jahres eine vorläufige Agenda-Entscheidung zu der von der ESMA eingereichten Anfrage veröffentlicht hat, war eine erneute Befassung des IFRS IC mit der Thematik für die Sitzung am 30. November/1. Dezember 2021 geplant. Aus Zeitgründen musste die erneute Erörterung der bilanziellen Abbildung von TLTRO III jedoch auf die Folgesitzung, die am 1. Februar 2022 stattfindet, verschoben werden.

Eine etwaige Entscheidung des IFRS IC müsste im vorliegenden Fall vor finaler Veröffentlichung auch dem IASB vorgelegt werden. Darüber hinaus gesteht das IASB den Bilanzierenden „sufficient time“ für die Umsetzung von sich aus IFRS IC-Entscheidungen ergebenden Änderungen von Rechnungslegungsmethoden zu.

Einer transparenten Darstellung der angewandten Rechnungslegungsmethode und der daraus resultierenden Effekte kommt u.E. unverändert eine entscheidende Bedeutung zu (vgl. hierzu auch unsere Erläuterungen zum ESMA Public Statement aus Januar 2021).

Zu weiteren PwC Blogs

Kontakt

Peter Flick

Partner
Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 9585-2004

Zum Anfang