Webcast-Reihe am 5. April 2022: Krieg in der Ukraine: Supply Chain Management in Zeiten der Krise

Der Krieg in der Ukraine ist eine humanitäre Katastrophe und erschüttert die Weltgemeinschaft in ihren Grundfesten. Er hat aber auch gravierende, derzeit noch nicht abschätzbare Folgen für die Geo-, Sicherheits-, Wirtschafts- und Finanzpolitik. Wir in Europa sind davon in besonderer Weise mit unserem Wirtschafts- und Finanzsystem betroffen. Deswegen stellen sich gerade jetzt drängende Fragen für alle Bereiche unseres wirtschaftlichen Zusammenlebens. Auch für deutsche Unternehmen hat dies tiefgreifende Auswirkungen mit einer Vielzahl von Fragestellungen:

  • Welche weiteren Entwicklungen und Szenarien sind vorstellbar?
  • Was bedeutet der Krieg in der Ukraine für Ihr Unternehmen?
  • Mit welchen wirtschaftlichen Folgen müssen Sie rechnen
  • Welche Handlungsfelder ergeben sich?

Wir als PwC wollen Ihnen in diesen unsicheren Zeiten unterstützend zur Seite stehen und laden Sie daher herzlich zur Auftaktveranstaltung unserer Webcast-Reihe „Krisensicheres Handeln in schwierigen Zeiten – Umgang mit den wirtschaftlichen Folgen des Krieges in der Ukraine“ ein.

Während der erste Webcast Ihnen einen Überblick über die besonders wichtigen Themenfelder in der aktuellen Lage gibt, greifen die Expert:innen unseres Joint Crisis Centers in den folgenden Webcasts weitere thematische Schwerpunkte auf und beleuchten diese tiefergehend.

Im Fokus stehen dabei u.a.:

  • Auswirkungen von Finanz- und andere Wirtschaftssanktionen auf Ihre Organisation
  • Cyberrisiken für Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftspartner
  • Forecasting und Szenariomodellierung für datenbasierte Entscheidungen
  • Resilienz Ihrer Organisation in Krisenzeiten
  • Abkehr von Russland: Beendigung von Wirtschaftsbeziehungen und Entflechtung von Konzernstrukturen

Weitere Informationen und Anmeldung.

To the top