Webcast-Reihe Krieg in der Ukraine am 4. Mai 2022: Steuerliche und rechtliche Aspekte des Rückzugs von Unternehmen aus Russland

Der Krieg in der Ukraine findet kein Ende. Im Gegenteil: Die Angriffe durch Russland werden immer erbitterter geführt und fordern weitere Reaktionen. Unternehmen sind gezwungen, weitreichende Entscheidungen bezüglich ihrer zukünftigen geschäftlichen Aktivitäten in Russland und der Ukraine zu treffen.

Wir setzen unsere Webcast-Reihe „Krieg in der Ukraine: Auswirkungen für Ihr Unternehmen“ fort und stehen Ihnen auch weiterhin unterstützend zur Seite, um Ihnen Antworten auf Ihre drängendsten Fragen zu geben und mögliche Handlungsoptionen gemeinsam mit Ihnen zu diskutieren.

Am Mittwoch, 4. Mai 2022 findet von 11 bis 12 Uhr unser Webcast zum Thema "Steuerliche und rechtliche Aspekte des Rückzugs von Unternehmen aus Russland" statt.

Wir werden unter anderem folgende Aspekte diskutieren

  • Überblick über rechtliche Möglichkeiten zur Beendigung der Aktivitäten in Russland
  • Mögliche Ausstiegsszenarien nach russischem Recht: u. a. Liquidation, Verkauf der Anteile, Abschmelzen der wirtschaftlichen Aktivitäten
  • Rechtliche Auswirkungen der geplanten russischen Gesetze über sog. externe Verwaltung (Gesetzentwurf Nr. 104796-8) sowie über sog. entschädigungslose Enteignung (Gesetzentwurf Nr. 103072-8)
  • Steuerliche Fragestellungen in Zusammenhang mit möglichen Ausstiegsszenarien
  • Steuerliche Behandlung der möglichen Szenarien (insb. Liquidation und Verkauf der Anteile)
  • Einzelne steuerliche Aspekte der Insolvenz

Wir würden uns sehr freuen, Sie zu unseren Webcasts begrüßen zu dürfen!

Weitere Informationen und Anmeldung.

To the top