PwC unterstützt die Verbände bei der Begleitung der BNetzA-Ermittlung des sektoralen Produktivitätsfaktors (Xgen)

Die bis zum 15. April 2022 laufende Erhebung der Bundesnetzagentur (BNetzA) zur Ermittlung der allgemeinen sektoralen Produktivitätsvorgabe (Xgen) betrifft jeden Gasnetzbetreiber in Deutschland.

Die BNetzA hat sich erneut für eine Vollerhebung entschlossen, um ein umfassendes Bild über die sektorale Produktivitätsentwicklung im Bereich der Gasnetze zu erlangen und den Törnquist-Index anwenden zu können. Für den parallel ermittelten Malmquist-Index müssen die Verteilnetzbetreiber, die an zwei aufeinander folgenden Effizienzvergleichen teilgenommen haben, zusätzliche Daten der jeweiligen Basisjahre 2006, 2010, 2015 und 2020 melden. Zudem wird die Teilnahme aller Gasnetzbetreiber am begleitenden Verbände-Sonderprojekt Benchmarking Transparenz (BMT) Xgen Gas 4. RP empfohlen. Gemeinsam mit der Polynomics AG unterstützt PwC die Verbände bis zur finalen Festlegung durch die BNetzA, die Ende des Jahres 2022 erwartet wird.

Der Xgen hat über die fünfjährige Regulierungsperiode einen signifikanten Effekt auf die Entwicklung der Erlösobergrenzen der Gasnetzbetreiber. Die Verbände BDEW, VKU und GEODE initiieren daher – analog zur 3. Regulierungsperiode – das Sonderprojekt „Xgen Gas 4. Regulierungsperiode“ im Rahmen des gemeinsamen Projektes “Benchmarking Transparenz (BMT)”, um die Xgen-Ermittlung fachgerecht begleiten zu können. Im Sonderprojekt werden von den teilnehmenden Netzbetreibern die von der BNetzA erhobenen Daten eingesammelt, um frühzeitig eigene Analysen umsetzen zu können. Dadurch können sich die Verbände und die am Sonderprojekt teilnehmenden Unternehmen auf Fachdiskussionen mit der BNetzA vorbereiten. Das Verfahren zur 3. Regulierungsperiode hat den Wert einer fundierten Begleitung der BNetzA-Berechnungen und zusätzlicher Analysen auf Basis eigener Daten verdeutlicht, die schließlich zum finalen Xgen von 0,49 Prozent pro Jahr führte.

Auf Beschluss des BMT-Begleitgremiums wird allen Gasnetzbetreibern eine Teilnahme am Sonderprojekt Xgen Gas 4. RP – unabhängig von der Teilnahme am eigentlichen BMT-Projekt – ermöglicht.

Um eine repräsentative Datenbasis zu erhalten, wird von den Verbänden BDEW, VKU und GEODE allen Gasnetzbetreibern die Teilnahme am BMT-Sonderprojekt empfohlen. Für die Gasverteilernetzbetreiber ist die Beteiligung am Sonderprojekt kostenfrei. Mehr Informationen zu dem Thema und den Teilnahmeantrag finden sie auch auf unserer Website hier. Bei Rückfragen zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt:

Jan-Frederik Zöckler

Zu weiteren PwC Blogs

Kontakt

Folker Trepte

Partner, Leiter Energiewirtschaft
München

Tel.: +49 89 5790-5530

Zum Anfang