PwC

Steuern & Recht

    • nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Steuern & Recht

Mindestwechselkurs kann zu Teilwerterhöhung bei Fremdwährungsdarlehen führen


Dem Finanzgericht Baden-Württemberg zufolge ist mit Festlegung eines Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank eine Teilwerterhöhung bezüglich mehrerer in Schweizer Franken aufgenommener Darlehen gerechtfertigt. Weiterlesen

Erhebung französischer Sozialabgaben bei natürlichen Personen in Drittstaaten möglich


Auf Einkünfte aus Vermögen französischer Staatsangehöriger, die in einem anderen Staat als einem EU-/EWR-Mitgliedstaat oder der Schweiz arbeiten, dürfen französische Sozialbeiträge erhoben werden. Die hat der Europäische Gerichtshof in Fortentwicklung eines Urteils aus 2015 entschieden. Weiterlesen

Neuregelungen der Datenschutz-Grundverordnung und der Abgabenordnung ab Mai 2018


Ein aktuelles Schreiben des Bundesfinanzministeriums erläutert die aufgrund der geltenden Datenschutz-Grundverordnung und der Änderungen der Abgabenordnung ab 25. Mai 2018 neu eingeführten Regelungen im Steuerverwaltungsverfahren. Dabei geht das ministerielle Schreiben beispielsweise auf den Anwendungsbereich, die Rechte der betroffenen Personen  und die Datenschutzaufsicht ein. Weiterlesen

EuGH: Verluste ausländischer Betriebsstätten in Dänemark abzugsfähig?


Aktuell muss sich der Europäische Gerichtshof mit einer weiteren Variante zur Abzugsfähigkeit finaler Betriebsstätttenverluste beschäftigen. Im Fokus steht diesmal eine Besonderheit des dänischen Steuerrechts. Der Generalanwalt hat inzwischen seine Schlussanträge formuliert. Weiterlesen

Deutsches Geldinstitut Steuerschuldner für die von belgischer Gesellschaft erhobene Debit Card Fee


Ein deutsches Geldinstitut schuldet die Steuer, die auf eine ihm gegenüber von einer in Belgien ansässigen Kartengesellschaft erhobene „Debit Mastercard Fee“ entfällt. So lautet das nicht rechtskräftige Urteil des Finanzgerichts Münster. Weiterlesen